Closer to your application

DOSEman PRO :: Radonfolgeprodukt-Dosimeter

Der DOSEman PRO wurde innerhalb eines Projektes des Bundesamtes für Strahlenschutz als Personendosimeter zur exakten Bestimmung der Exposition bezüglich kurzlebiger Radonfolgeprodukte entwickelt. Er eignet sich ebenso zur kontinuierlichen Messung des Zeitverlaufes der Radonfolgeproduktkonzentration. Kombiniert mit einem Radonmonitor (z. B. RTM 1688-2) erhält der Anwender eine kostengünstige Möglichkeit zur Bestimmung des Gleichgewichtsfaktors.

Die Abmessungen und das Gewicht des Radonfolgeprodukt-Dosimeters ermöglichen das Tragen des DOSEman PRO am Körper ohne Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Mit voll geladenem Akku kann das Gerät mehr als 40 Stunden betrieben werden. Dank des optimierten Messkopfes stehen außer einem monatlichen Filterwechsel (bei Dauerbetrieb und normal staubbelasteter Luft) keine Wartungsarbeiten an.

Die Displayanzeige des Radonfolgeprodukt-Dosimeters DOSEman PRO kann zwischen den Integralwerten, „Potentielle Alpha Energie Exposition" (PAEE), und Äquivalenzdosis sowie dem aktuellen Konzentrationswerten, PAEC, und „Gleichgewichtsäquivalente Radon-Konzentration" (EEC) umgeschaltet werden. Die Berechnung der Äquivalenzdosis erfolgt anhand eines wählbaren Koeffizienten. Bei Überschreitung eines zu definierenden Dosisgrenzwertes wird ein akustischer Alarm ausgelöst.

Das Radonfolgeprodukt-Exposimeter ist manipulationssicher und für die personelle und örtliche Zuordnung der Messdaten stehen verschiedene Kodierungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die akquirierten Messdaten werden vom internen Datenlogger als Zeitreihe nichtflüchtig gespeichert. Der Datentransfer erfolgt über eine Infrarot-Schnittstelle unter Verwendung eines speziellen Leseadapters zum Anschluss an den USB-Port eines PCs.

Das Radonfolgeprodukt-Dosimeter wird mit der aktuellen Version der Radon Vision Software ausgeliefert.